"Von Seite zu Seite"
Glockengedicht der Stadtkirche Biel

 

Hören Sie das Chorlied "Von Seite zu Seite", aufgeführt vom Bieler Kammerchor unter der Leitung von Alfred Schilt oder sehen Sie sich ein Video mit der Aufführung des Lieds anlässlich der Präsentation des Projekts an der Nacht der 1000 Fragen 2010 im Garten des Museums Neuhaus Biel an.

 

Von Seite zu Seite
Glockengedicht der Stadtkirche Biel

Musik: Karin Merazzi-Jacobson 2010
Text: Sibill Urweider 2010

Von Seite zu Seite wende ich mich
Ich suche, hoffe, denke
Doch der Schlaf sucht mich nicht heim
Und ich höre
Glocken, so pünktlich und hartnäckig
Wie meine schlechtesten Gedanken
Beide rauben mir den Schlaf
Und erinnern mich an meine Erschöpfung

Dunkle Schatten, Sonnenflecken
Kühlende Säulen, warme Herzen
Innere ruhige Ergriffenheit

Ehrfurcht erfüllt mich
unter den Glocken
dem weitesten Ort im Turm
Doch wehe mir
Sollte ich der mächtigen Glocken Geläut
In ihren Räumen beiwohnen
Trommelfellerschütternd
Ihr vibrierender und berührender Gesang

Laute Fragen, leise Stimmen
Zehrendes Klagen, sanftes Erinnern
In tiefem, hoffenden Vertrauen

Freude und Erwarten durchdringen mich
Am Treffpunkt wartend
Das Zeichen schallt durch die Stadt
Und ich warte
Warte eine Glockenewigkeit
Während der das Vertraute erscheinen wird
Weggefährte
Frühmorgens, wenn die Glocken läuten